– Die dunkle Seite des Mondes –

Martin Suter Diogenes Backlistlesen – Leserunde No17 In dieser Runde wurde „Die dunkle Seite des Mondes“ von Martin Suter gelesen. Kurz zum Inhalt: Der bekannte Wirtschaftsanwalt Urs Blank, in der Midlife-Crisis, ist ein Fachmann für Fusionsverhandlungen großer Konzerne und führt sein Leben beruflich wie privat äußerst rational. Dies ändert sich als er die junge, attraktive„– Die dunkle Seite des Mondes –“ weiterlesen

– Faserland –

Christian Kracht Faserland von Christian Krach erzählt von der Dekadenz einer Generation. In acht titellosen Kapiteln wird durch die Augen eines namenlosen Ich-Erzählers eine Reise erzählt. Ende 20, aus reicher Familie, reist er vom nördlichen Teil in südliche Richtung durch Deutschland und weiter in die Schweiz. Dabei stolpert er eher zufällig in diverse Situationen und„– Faserland –“ weiterlesen

– Lesemonat Juni –

Katya Apekina – Je tiefer das Wasser Chandler Baker – Whisper Network James Baldwin – Giovannis Zimmer Monika Helfer – Die Bagage Elena Ferrante – Der Strand bei Nacht Sebastian Stuertz – Das eiserne Herz des Charlie Berg Sarah-Jane Stratford – Radio Girls Shakespeare – Love Poems Insel-Bücherei – Liebesgedichte Alex Scheffler/ Julia Donaldson –„– Lesemonat Juni –“ weiterlesen

– Radio Girls –

Sarah-Jane Stratford Zwickmühle. Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch lest, welches zwar nicht schlecht aber auch nicht wirklich gut ist? So ging es mir mit „Radio Girls“ von Sarah-Jane Stratford. Der Roman spielt in den 20er Jahren in London, als der Krieg vorbei ist und der Wandel kommt. Maisie Musgrave, eine junge Amerikanerin, bekommt„– Radio Girls –“ weiterlesen

– Das eiserne Herz des Charlie Berg –

Sebastian Stuertz Bunter Genremix mit skurrilen Figuren! Als ich „Das eiserne Herz des Charlie Berg“ zur Hand nahm, habe ich erstmal schlucken müssen. Im Mai habe ich einige dicke Bücher gelesen und dieses hier mit gut 700 Seiten steht denen in nichts nach. Frühe 90er Opa durch Jagdunfall umgekommen Dauerkiffender Vater Abwesende Mutter Autistische Schwester„– Das eiserne Herz des Charlie Berg –“ weiterlesen

– Je tiefer das Wasser –

Katya Apekina „Je tiefer das Wasser“ , ist der Debütroman von Katya Apekina und eines der besten Bücher, die ich in diesem Halbjahr gelesen habe. Dieser Roman hat es in sich! Edie und Mae, zwei Schwestern. Eine bipolare, suizidale Mutter. Ein toxischer Vater, der die Familie vor Jahren verlassen hat. Nachdem sich ihre Mutter erhängen„– Je tiefer das Wasser –“ weiterlesen