– Herzklappen von Johnson&Johnson –

Valerie Fritsch „Herzklappen von Johnson&Johnson“ war eines DER Bücher, welches ich unbedingt lesen wollte. Als es dann auch noch auf die Longlist gewählt wurde, war ich umso gespannter darauf. Zuerst einmal kurz zum Inhalt: Es geht um Schmerz, Krieg, das Leben. Es geht um Alma, deren Großvater im zweiten Weltkrieg  zum Mörder wurde und später„– Herzklappen von Johnson&Johnson –“ weiterlesen

– Goldene Jahre –

Arno Camenisch „Goldene Jahre“ von Arno Camenisch ist nominiert für den deutschen Buchpreis 2020. Das giftgrüne Cover polarisiert und man kommt schwer an diesem kleinen Buch des schweizerischen Autors vorbei. Die Handlung dreht sich um einen Kiosk, der über 50 Jahre der Dreh- und Angelpunkt eines kleinen Dorfes ist. Die Protagonistinnen Margrit und Rosa-Maria erzählen„– Goldene Jahre –“ weiterlesen

– Die langen Abende –

Elizabeth Strout Ich möchte vorab empfehlen „Mit Blick aufs Meer“ zu lesen, bevor man mit „Die langen Abende“ beginnt. Elizabeth Strout hat mit diesem Roman eine gelungene Fortsetzung geschrieben. Wir befinden uns wieder in Crosby, einem kleinen „Kaff“ in Maine und begegnen erneut der außergewöhnlichen Olive Kitteridge wie sie leibt und lebt! Mit einer gehörigen„– Die langen Abende –“ weiterlesen

– Zeit der Wildschweine –

Kai Wieland Gekauft! – Kommentierte ich. Kai Wieland hatte gerade in der Livesendung mit @literarischernerd aus seinem neuen Buch „Zeit der Wildschweine“ vorgelesen und es kam bereits im ersten Kapitel eine Erwähnung von James McAvoy in dem Film Abbitte…das war der Moment, als mein Interesse geweckt war und ich das Buch lesen wollte. Gesagt, getan.„– Zeit der Wildschweine –“ weiterlesen

– Alt sind nur die anderen –

Lily Brett Kennt ihr Lily Brett? Ich habe sie November 2008 für mich entdeckt, als ich einen Band „Liebesgedichte“ von ihr gekauft habe. (Insel Taschenbuch) Später kamen dann ihre beiden Romane „Chuzpe“ und „Zu sehen“ dazu und seitdem bin ich ein richtiger Fan. Deswegen habe ich mir natürlich schnell ihr kürzlich erschienenes Buch „Alt sind„– Alt sind nur die anderen –“ weiterlesen

– Wo ich mich finde –

Jhumpa Lahiri Welch eigenartigen Sog dieses Buch auf mich wirkt, ein seltsam wohliges Gefühl, dass sich in mir ausbreitet. Eine namenlose Frau, an namenlosen Orten, begegnet namenlosen Menschen und erzählt in knappen Kapiteln aus ihrem Leben, worüber sie nachdenkt und was alles um sie herum geschieht. Sie bewertet ihren privaten und beruflichen Werdegang als stille,„– Wo ich mich finde –“ weiterlesen

– Lesemonat August 2020 –

Was für ein turbelenter, schöner Monat das für mich war! Im Kindergarten waren Ferien und ich hatte wieder viel Zeit mit den Twins. Wir waren je nach Wetter viel auf der Terrasse oder auf dem Spielplatz. Mein persönliches Highlight war mein „Jahresurlaub“ auf Usedom…einmal im Jahr ermöglicht mir die beste Oma der Welt eine Woche„– Lesemonat August 2020 –“ weiterlesen