– Jane Austen –

The Ultimate Collection Die Romane von Jane Austen begleiten mich schon, seit ich ein Teenager war. Als Tochter eines Geistlichen, wuchs sie in einer überdurchschnittlich gebildeten Familie auf, die der “Gentry” angehörte. Durch den Zugang zur Bibliothek des Vaters, kam sie bereits früh mit Literatur in Verbindung und wagte im Alter von 12 Jahren erste„– Jane Austen –“ weiterlesen

– Ein erhabenes Königreich –

Yaa Gyasi “Ich wusste, dass dieselben Eigenschaften, die Menschen großartig machen — unser Leichtsinn, unsere Kreativität und Neugier —, das Leben von allem um uns herum erschweren. Weil wir das Tier sind, das genügend Mut hatte, um mit Schiffen zur See zu fahren; auch als wir glaubten, die Erde wäre flach und unsere Schiffe würden„– Ein erhabenes Königreich –“ weiterlesen

– Foutah Djallon –

Mamadou Oury Balde, Carla & Eva Behringer Kleiner westafrikanischer Start in den Tag. Vor zwei Tagen kam dieses tolle Kochbuch mit der Post.Foutah Djallon von Mamadou Oury Balde, Carla Behringer und Eva Behringer – Ein faszinierendes, inspirierendes Buch voller authentischer Rezepte. Zu Anfang gibt es ein Zutatenverzeichnis in denen die typischen Lebensmittel Afrikas erklärt werden.In„– Foutah Djallon –“ weiterlesen

– Rosa Parks / Little People, BIG DREAMS –

Lisbeth Kaiser Kürzlich habe ich ein neues Buch aus der Reihe “little people, BIG DREAMS” aus dem Insel Verlag für die Kinder mitgebracht…ja okaaay, auch für mich. Die Girls sind begeistert von diesen Büchern und haben selbstverständlich verlangt, dass ich ihnen augenblicklich daraus vorlesen soll. In diesem Band ging es um die Afroamerikanerin Rosa Parks.„– Rosa Parks / Little People, BIG DREAMS –“ weiterlesen

– Niemehrzeit –

Christian Dittloff “Ein Herz kann brechen, aber es schlägt trotzdem weiter.”  An diesen Satz aus einem Film musste ich immer wieder denken, als ich das neue Buch “Niemehrzeit” von @christian_dittloff gelesen habe. Es ist ein berührendes Buch über einen Abschied, dem man immer besorgt entgegen sieht – der Tod der Eltern. Christian Dittloff verlor erst„– Niemehrzeit –“ weiterlesen

– Das Gewicht der Worte –

Pascal Mercier Nach einer folgenschweren Fehldiagnose, beginnt Simon Curtis Leyland sein Leben zu überdenken. Geboren als Sohn eines Briten und einer Deutschen faszinieren ihn früh Worte und Sprache. Und so ist es kaum verwunderlich, dass er bereits in jungen Jahren eine Menge davon erlernt. Seine Besessenheit von Worten führt ihn zu einer Karriere als Übersetzer.„– Das Gewicht der Worte –“ weiterlesen

– Menschenwerk –

Han Kang „Noch bevor der Mann seinen Satz beenden konnte, hast du gesehen, wie sich ein Arm hob. Dann sahst du mit an, wozu Hände, Füße und andere Körperteile imstande waren. Der Mann rief keuchend um Hilfe. Die Angriffe gingen weiter, bis er sich nicht mehr rührte.“ Der Gwangju-Aufstand im Mai 1980 begann als studentische„– Menschenwerk –“ weiterlesen