– Frank Berzbach – Autorenlesung –

Die Schönheit der Begegnung Zweiunddreißig Variationen über die Liebe Zweiunddreißig Variationen über die Liebe und eine Lesung mit @frankberzbach in den Zeiten der Corona. Fast schon zu spät (ich Schussel) und mit sehr viel Glück, habe ich doch noch von der Veranstaltung bei unserer Buchhandlung Dombrowsky erfahren. Umso mehr freue ich mich, dass ich es„– Frank Berzbach – Autorenlesung –“ weiterlesen

– Dorian Gray oder: Das Bildnis des Oscar Wilde –

Arte Mediathek: Dokumentation „Das ist eines der Geheimnisse des Lebens: Die Seele mit den Mitteln der Sinne und die Sinne mit den Mitteln der Seele zu heilen.“ Es gibt zeitlose Klassiker, die man immer wieder zur Hand nimmt. Für mich gehört „Das Bildnis des Dorian Gray“ definitiv dazu. Ein junger Schönling dessen Leben geprägt ist„– Dorian Gray oder: Das Bildnis des Oscar Wilde –“ weiterlesen

– Lesemonat September 2020 –

Ein schöner September war das … …hier die Leseliste: Jhumpa Lahiri – Wo ich mich finde Lily Brett – Alt sind nur die anderen Kai Wieland -Zeit der Wildschweine Elizabeth Strout – Die langen Abende Arno Carnisch – Goldene Jahre Valerie Fritsch – Herzklappen Vivian Gornack -Eine Frau in New York Yaa Gyasi – Heimkehren„– Lesemonat September 2020 –“ weiterlesen

– Lesemonat August 2020 –

Was für ein turbelenter, schöner Monat das für mich war! Im Kindergarten waren Ferien und ich hatte wieder viel Zeit mit den Twins. Wir waren je nach Wetter viel auf der Terrasse oder auf dem Spielplatz. Mein persönliches Highlight war mein „Jahresurlaub“ auf Usedom…einmal im Jahr ermöglicht mir die beste Oma der Welt eine Woche„– Lesemonat August 2020 –“ weiterlesen

Lesemonat Juli 2020

Und schon ist der Juli rum! Ich habe mich dem #dickebüchercamp entzogen, weil ich in den Wochen davor so viele dicke Bücher gelesen habe. Dafür hatte ich eine Menge Freude an dünnen Büchern mit mächtigem Inhalt! Hier die Juli-Liste: Lena Steinfeld/ Julia Seal – Wo sind denn all die Bienen hin? Gilles Lambert – Caravaggio„Lesemonat Juli 2020“ weiterlesen

– Nach der Flut das Feuer –

James Baldwin Ein Buch, welches mit mein Leben lang begleiten wird. Dieses Essay in Form zweier Briefe ist so gewaltig und hat bis heute nichts an Gültigkeit und Aktualität eingebüßt. Rassismus ist allgegenwärtig und diese kraftvollen Zeilen sind eine Art schriftlicher Befreiungsschlag im Kampf gegen die Unterdrückung der Schwarzen in der amerikanischen Gesellschaft. Baldwin schreibt„– Nach der Flut das Feuer –“ weiterlesen