– Parade’s End –

Ford Madox Ford HBO Miniseries Vor ein oder zwei Jahren habe ich auf Arte eine HBO Miniserie gesehen, deren Inhalt mir irgendwie bekannt vorkam. Es handelt sich um die Adaption des Klassikers „Parade’s End“, einer Tetralogie von Ford Madox Ford. Die Geschichte dreht sich um Christopher Tietjens, einem britischen Landedelmann, der brillante Arbeit als Statistiker„– Parade’s End –“ weiterlesen

– Von dieser Welt –

James Baldwin Es gibt Autoren, deren Bücher begleiten einen ein Leben lang. Für mich zählen Toni Morrison und James Baldwin dazu. Sie sind völlig zurecht Ikonen und mitunter die bedeutsamsten Stimmen der afroamerikanischen Literatur. In seinem Debüt „Von dieser Welt“ schreibt James Baldwin seine Seele zu Papier. John Grimes, klug, gerade 14 Jahre geworden, lebt„– Von dieser Welt –“ weiterlesen

– Wichtigste Lektüre 2020 –

– Tupoka Ogette – Alice Hasters – Bevor es an die Jahresrückblicke der guten Bücher und Highlights geht, möchte ich vorab die mitunter für mich WICHTIGSTEN Bücher des Jahres vorstellen. Ich mache keinen Unterschied, ob jemand schwarz, rot, grün oder gelb ist. Für mich sind alle Menschen gleich!“ „Ich kenne einen Schwarzen, den stört es„– Wichtigste Lektüre 2020 –“ weiterlesen

– Lesemonat November 2020 –

Jetzt bin ich bereit für den Monatsabschluss und liste nochmal die Bücher im November auf: Fatou Diome – Ketala Gabriel Josipovici – Wohin gehst du, mein Leben? Maria Isabel Sánchez Vegara – Little People, Big Dreams – Hannah Arendt Mercedes Spannagel – Das Palais muss brennen Thilo Krause  – Elbwärts André Hille – Das Rauschen„– Lesemonat November 2020 –“ weiterlesen

– Lesemonat Oktober 2020 –

Im Oktober habe ich weniger gelesen, als ich geplant hatte. Aber das ist nicht tragisch, weil ich durch die beiden Lesungen mit @frankberzbach und #christophposchenrieder am Ende des Monats auf meine Kosten kam. Die Bücher im Oktober: Mely Kiyak – Frausein Sigrid Nunez – Sempre Susan Ben Lerner – Die Topeka Schule Deniz Ohde –„– Lesemonat Oktober 2020 –“ weiterlesen

– Christoph Poschenrieder – Autorenlesung –

Der unsichtbare Roman Der Abend beginnt mit einer herzlichen Begrüßung durch Frau Röhrl, der Inhaberin der Buchhandlung Bücherwurm, im neuen Standort in der Maximilianstraße 4 in Regensburg. Es ist der Ersatztermin (Lockdown im Frühjahr) für die Autorenlesung mit Christoph Poschenrieder, der sein aktuelles Buch „Der unsichtbare Roman“ vorstellt. Letzte Feinabstimmungen an der Technik und als„– Christoph Poschenrieder – Autorenlesung –“ weiterlesen