– Die Kleine Bijou –

Patrick Modiano Patrick Modiano hat hier wieder einmal einen sehr melancholischen und ruhigen Roman über das Leben im alten, bereits vergangenen Paris geschrieben. Die Kleine Bijou ist auf der Suche nach ihrer Mutter, sich selbst und nach Liebe. Eine Geschichte die im Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart erzählt wird. Wunderbar lyrische Sprache, auch wenn es„– Die Kleine Bijou –“ weiterlesen

– Vom Ende der Einsamkeit –

Benedict Wells Bevor ich im Blogbeitrag über die Lesung von Benedict Wells vom 10.03.2020 im Regensburger Stadttheater berichte, dachte ich mir ich poste erstmal die Rezension, die ich vor 2 Jahren geschrieben habe, nachdem ich „Vom Ende der Einsamkeit“ gelesen habe.  Damals gab es den Blog noch nicht, aber das Buch hat mich so begeistert,„– Vom Ende der Einsamkeit –“ weiterlesen

– Alles, was geschieht, hat seinen Grund –

Arantza Portabales Von Lügen und Wahrheiten und Dingen, über die nie geredet wurde, die aber geschehen sind. Carmela „Alles, was geschieht, hat seinen Grund“ handelt von 4 Frauen deren Leben sich an einem Wendepunkt befinden. Pro Kapitel wechseln sich folgende Protagonistinnen ab: Marina: Sie wurde von ihrem Mann verlassen und beginnt ihren Kummer wie auch„– Alles, was geschieht, hat seinen Grund –“ weiterlesen

– Verfall und Untergang –

Evelyn Waugh Passend zu unseren „Twenties“ haben wir in der Lesegruppe (#diogenesbacklistlesen/ Facebook) etwas aus den letzten 20er Jahren gelesen. Es wurden folgende Adjektive in den Diskussionsbeiträgen verwendet: skurril überdreht überspitzt aktuell sensationsgierig irre wie im Rausch satirisch absurd nüchtern abgebrüht versnobt selbstbezogen oberflächlich bissig Ich zitiere: „Satire auf den englischen Snobismus mit ernsten Einschüben.“„– Verfall und Untergang –“ weiterlesen

– Rückkehr nach Old Buckram –

Phillip Lewis Rückkehr nach Old Buckram ist ein ganz besonderes Buch. Sehr langsam führt der Autor den Leser an die Geschichte heran und offenbart erst zum Ende hin das Ausmaß des Familiendramas. Der Roman ist gefüllt mit der Liebe zu Literatur und zur Schriftstellerei. All dies erfahren wir durch die Lebensgeschichte des jungen Henry und„– Rückkehr nach Old Buckram –“ weiterlesen

– Wolfsinsel –

Lajla Rolstad Die depressive, norwegische Autorin Lajla Rolstadt überwintert auf einer einsamen Insel in Kanada, während sie auf Hütten aufpasst und die Wildnis direkt vor der Haustür hat – und das alles mutterseelenallein, bis auf ein paar Wölfe, die bei Ebbe hin und wieder auf die Insel kommen. Der nächste Laden ist eine Stunde Fußmarsch„– Wolfsinsel –“ weiterlesen

– Die Kakerlake –

Ian McEwan Eine Kakerlake findet sich eines Morgens in einen Menschen verwandelt. Und nicht nur in irgendeinen, sondern in den Premierminister Großbritanniens! Bei den Amtsgeschäften in der Downing Street, erkennt er in den Politikerkreisen seine Artgenossen und so nimmt die Satire ihren Lauf. McEwan findet in diesem Buch seinen Weg den Brexit zu kommentieren. Johnson,„– Die Kakerlake –“ weiterlesen