– Von dieser Welt –

James Baldwin Es gibt Autoren, deren Bücher begleiten einen ein Leben lang. Für mich zählen Toni Morrison und James Baldwin dazu. Sie sind völlig zurecht Ikonen und mitunter die bedeutsamsten Stimmen der afroamerikanischen Literatur. In seinem Debüt „Von dieser Welt“ schreibt James Baldwin seine Seele zu Papier. John Grimes, klug, gerade 14 Jahre geworden, lebt„– Von dieser Welt –“ weiterlesen

– Beale Street Blues –

James Baldwin Immer wenn ich die Bücher von James Baldwin lese denke ich, was er für ein intelligenter, charismatischer Mann war. Ich glaube, dass er ein sehr angenehmer Typ war, mit dem man bestimmt gemütlich bei einem Drink zusammensitzen und über alles reden konnte. Oder auch nur schweigen. In Beale Street Blues erzählt er in„– Beale Street Blues –“ weiterlesen

– Nach der Flut das Feuer –

James Baldwin Ein Buch, welches mit mein Leben lang begleiten wird. Dieses Essay in Form zweier Briefe ist so gewaltig und hat bis heute nichts an Gültigkeit und Aktualität eingebüßt. Rassismus ist allgegenwärtig und diese kraftvollen Zeilen sind eine Art schriftlicher Befreiungsschlag im Kampf gegen die Unterdrückung der Schwarzen in der amerikanischen Gesellschaft. Baldwin schreibt„– Nach der Flut das Feuer –“ weiterlesen

– Giovannis Zimmer –

James Baldwin Es gibt Bücher, die sind so gut, dass ich überhaupt nicht weiß, wie ich anfangen soll sie zu beschreiben… „Giovannis Zimmer“ von James Baldwin ist genau so ein Buch. Gerade jetzt in Zeiten der Black Lives Matter Bewegung ist dieser Roman in neuer Übersetzung bei dtv erschienen und er ist einfach fabelhaft. Die„– Giovannis Zimmer –“ weiterlesen