– Je tiefer das Wasser –

Katya Apekina „Je tiefer das Wasser“ , ist der Debütroman von Katya Apekina und eines der besten Bücher, die ich in diesem Halbjahr gelesen habe. Dieser Roman hat es in sich! Edie und Mae, zwei Schwestern. Eine bipolare, suizidale Mutter. Ein toxischer Vater, der die Familie vor Jahren verlassen hat. Nachdem sich ihre Mutter erhängen„– Je tiefer das Wasser –“ weiterlesen

– Der Grüffelo –

Axel Scheffler – Julia Donaldson Man muss nicht groß sein, um groß zu sein. Der Grüffelo gilt mittlerweile als einer der Klassiker unter den Kinderbüchern. Die kleine Maus begegnet einer Menge natürlicher Feinde, die es auf sie abgesehen haben. Doch mit Köpfchen und Fantasie gelingt es ihr immer wieder zu entkommen. Das Buch ist wirklich„– Der Grüffelo –“ weiterlesen

– Lesemonat Mai –

Alle Bücher – meine Favoriten Hoppla?! Ich habe tatsächlich 9 Bücher im Mai gelesen! Das hat mich ziemlich erschöpft muss ich gestehen. Es waren einige dicke Bücher dabei und neben meinen Twins hat mich das sehr gefordert. Aber ich bereue nichts! Rebecca Makkai – Die Optimisten Karosh Taha – Im Bauch der Königin Anne Enright„– Lesemonat Mai –“ weiterlesen

– Die Schönheit der Begegnung –

Frank Berzbach „Ich habe nichts gegen die Liebe. Wir haben nur nicht das beste Verhältnis.“ – „Okay, dann habe ich 32 Versuche das textlich zu verbessern.“ Frank Berzbach und ich im Insta-Chat über meinen Zynismus. Also begann ich „Die Schönheit der Begegnung“  von Frank Berzbach zu lesen. Es wurde mir von allen Seiten wärmstens empfohlen„– Die Schönheit der Begegnung –“ weiterlesen

– Saturday –

Ian McEwan Diogenes Backlistlesen No. 16 Für die 16. Runde haben wir „Saturday“ von Ian McEwan per Umfrage gewählt. Das Buch handelt von Henry Perowne, Ende 40, erfolgreicher Neurochirurg, perfektes Leben. Am Samstag, den 15. Februar 2003, wacht er ungewöhnlich früh auf. Dieser Samstag ist kein gewöhnlicher, da eine große Demonstration gegen die Teilnahme Großbritanniens„– Saturday –“ weiterlesen

– Kostbare Tage –

Kent Haruf Ich habe „Kostbare Tage“ so sehr entgegen gefiebert und habe es gleich nach Erscheinen bestellt. Haruf nimmt uns wieder mit nach Holt, einer Kleinstadt im Herzen von Colorado. Und es ist wie -nach Hause kommen- für alle Kent Haruf Fans. Erzählt wird die Geschichte von Dad Lewis und seiner Familie. Schwer krank lässt„– Kostbare Tage –“ weiterlesen

– Der unsichtbare Garten –

Karine Lambert Wenn er es sich aussuchen müsste…geburtsblind oder späteres Erblinden? Diese und viele andere Fragen stellt sich Vincent, 35 Jahre, Tennislehrer, Diagnose Lebersche Optikusatrophie. Kurze Zeit nachdem ihm die Ärztin sein Schicksal über den seltenen Gendefekt offenbart hat, erblindet er. Von der Situation überfordert, sein bisheriges Leben mit einem Schlag wie weggewischt und seiner„– Der unsichtbare Garten –“ weiterlesen