– Gestapelte Frauen –

Patrícia Melo „Der Schluss, zu dem ich an meiner zweiten Woche bei Gericht gelangte, lautete: Wir Frauen sterben wie die Fliegen.“ … „Und vor Gericht behaupten alle, wir trügen die Schuld. Wir, die Frauen, provozierten sie. Machten ihnen das Leben zur Hölle. Zerstörten ihr Leben. Wir seien untreu. Rachsüchtig. Wir seien schuld. Wir würden sie„– Gestapelte Frauen –“ weiterlesen

– Mein Mann –

Rumena Buzarovska „Sie sind mittelmäßige Dichter oder eitle Gynäkologen, die schlechte Bilder malen. Betrüger, Machos, Heuchler, lebendig, impotent oder tot. Ihre Frauen sind vor allem das: ihre Frauen, gefangen in Beziehungen, die kein Fegefeuer sind, sondern kleinliche, laue Höllen.“ Was für eine Sammlung genialer Stories über die Ehe, Ehemänner und Ehefrauen. In diesen schonungslosen Berichten„– Mein Mann –“ weiterlesen

– Die Vegetarierin –

Han Kang Dieser Roman kommt oberflächlich daher, ist er aber ganz und gar nicht, wenn man mich fragt. Yeong-hye lebt mit ihrem Ehemann ganz gewöhnlich. Die leidenschaftslose, unauffällige Frau hat sich in die Rolle einer pflichtbewussten Hausfrau gefügt. Ihr Mann ist sehr zufrieden mit seiner Wahl, denn Yeong-hye macht ihm keinerlei Probleme und stellt auch„– Die Vegetarierin –“ weiterlesen