– Heaven –

Mieko Kawakami Das war mein erster Gedanke, als ich die ersten zwanzig Seiten über den namenlosen 14jährigen Schüler und Ich-Erzähler gelesen habe.Sein Schulalltag ist geprägt von Gewalt und den Schikanen, die er durch seine Mitschüler Ninomiya, Momose und vielen anderen, tagtäglich ertragen muss. Sie lassen ihn Kreide essen, sperren ihn gefesselt in Schränke, spielen mit„– Heaven –“ weiterlesen

– Herren der Lage –

Castle Freeman Was für ein charmantes Buch! Der Kleinstadt Sheriff Lucian Wing, sorgt in dem verschlafenen Nest Cardiff für Ruhe und Ordnung.Im hintersten Winkel von Vermont, sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht.Die Bewohner sind gern unter sich und so sorgt es natürlich für Irritation als der arrogante Anwalt Carl Armentrout den Weg aus New„– Herren der Lage –“ weiterlesen

– Das Dämmern der Welt –

Werner Herzog Eine unglaubliche Geschichte – umso überraschter ist man wenn man erfährt, dass sie auf Tatsachen beruht! Der junge Japaner Hiroo Onoda dient im Zweiten Weltkrieg und ist auf Lubang stationiert. Im Februar 1945 nahmen amerikanische Truppen die Insel ein, der Großteil der Japanischen Armee wurde getötet. Onoda flüchtet mit ein paar Kameraden in den„– Das Dämmern der Welt –“ weiterlesen

– Die Unzertrennlichen –

Simone de Beauvoir Ein seltsamer Zufall oder Schicksal, dass ich gerade um ihren Geburtstag herum ein Buch von Simone de Beauvoir gelesen habe, ohne es zu wissen?Der autofiktionale Roman -Die Unzertrennlichen- handelt von einer Frauenfreundschaft und Liebe, die mehr als 30 Jahre nach dem Tod de Beauvoirs gefunden und veröffentlich wurde. Die Geschichte erzählt von„– Die Unzertrennlichen –“ weiterlesen

– Kennst du das Land –

Galsan Tschinag Schon seit Jahren lese und bewundere ich die Bücher und Gedichte Galsan Tschinags. In seinem Buch -Kennst du dieses Land- schreibt der aus der Mongolei stammende Tschinag über seine Zeit als Student in Leipzig, seine Erinnerungen und die Kultur auf die er trifft, die so ganz anders ist, als alles was er kennt. „– Kennst du das Land –“ weiterlesen

– Tage- und Notizbücher –

Patricia Highsmith Die Tage- und Notizbücher von Patricia Highsmith ist eine gewaltige Ladung Sprengstoff.Vollgestopft mit Gedanken, Geschichten, Ideen für Bücher und Gefühlen.Zu Lebzeiten war Highsmith eine schwierige Persönlichkeit. In ihren Aufzeichnungen findet man eine Person, die sowohl anziehend und faszinierend, aber auch unglaublich schroff und unausstehlich war. Als einziges Kind ihrer Eltern, wuchs Patricia bei„– Tage- und Notizbücher –“ weiterlesen

– Das Ereignis –

Annie Ernaux Annie Ernaux schreibt über -Das Ereignis- in ihrer Zeit als Studentin an der Universität. Mit 23 wird sie ungewollt schwanger. Für sie ist klar, dass sie abtreiben möchte.Mit dieser Entscheidung beginnt ein Leidensweg, den schon viele Frauen begehen mussten. Auf der Suche nach Hilfe, schlägt Annie die ganze Kälte und Missbilligung einer Gesellschaft„– Das Ereignis –“ weiterlesen