– Lesemonat Mai 2021 –

Im Vergleich zum Mai 2020 ist meine Leseliste recht kurz ausgefallen in diesem Jahr. ABER qualitativ habe ich das überhaupt nicht bemerkt. Colson Whitehead – The Nickel Boys Ibrahima Balde/ Amets Arzallus – Kleiner Bruder Patrízia Melo – Gestapelte Frauen Takis Würger – Noah James Baldwin – Ein anderes Land Meine absoluten Highlight im Mai:

– Ein eigenes Land –

James Baldwin „Viele Weiße und viele Schwarze, aneinandergekettet in Raum und in Zeit und durch die Geschichte, alle in Eile. In Eile, voneinander wegzukommen, dachte er, aber nie und nimmer schaffen wir das.“ Jazz-Musiker Rufus Scott beginnt eine Beziehung mit der weißen Südstaatlerin Leona. Sie lernt seinen Bekannten- und Freundeskreis kennen. Darunter Vivaldo, ein noch„– Ein eigenes Land –“ weiterlesen

– Noah –

Takis Würger „Warum erlaubt ihr es, solche Menschen sagen zu lassen, dass sie auf Befehl gehandelt haben? Stand in dem Befehl etwa auch, dass du einen Häftling auf den Boden legen sollst und ihm einen Stock über den Hals legst und dich dann auf beiden Seiten daraufstellst und mit deinen Kameraden Wetten abschließt, wie lange„– Noah –“ weiterlesen

– Gestapelte Frauen –

Patrícia Melo „Der Schluss, zu dem ich an meiner zweiten Woche bei Gericht gelangte, lautete: Wir Frauen sterben wie die Fliegen.“ … „Und vor Gericht behaupten alle, wir trügen die Schuld. Wir, die Frauen, provozierten sie. Machten ihnen das Leben zur Hölle. Zerstörten ihr Leben. Wir seien untreu. Rachsüchtig. Wir seien schuld. Wir würden sie„– Gestapelte Frauen –“ weiterlesen

– Kleiner Bruder –

Ibrahima Balde – Amets Arzallus „All das werde ich ihnen erzählen, und ich weiß auch, was sie mich fragen werden. Nämlich warum ich nicht nach Hause gekommen bin, wenn doch Europa gar nicht mein Ziel war. Ich frage mich das oft selbst, und es ist nicht leicht zu erklären. Aber ich werde es dir sagen.„– Kleiner Bruder –“ weiterlesen

– Die Nickel Boys –

Colson Whitehead „Früher dachte ich immer, draußen wäre draußen, und sobald man hier drin wäre, wäre man hier drin. Ich dachte, was hier im Nickel passiert, würde jeden verändern. Auch Spencer und diese Typen – draußen, in der Freiheit, sind sie vielleicht nette Leute. Freundlich. Lieb zu ihren Kindern.“ Er verzog den Mund, als würde„– Die Nickel Boys –“ weiterlesen

Lesemonat April 2021

Mein April hatte so einiges parat für mich… Gelesen habe ich: Yukio Mishima – Leben zu verkaufen Kazuo Ishiguro – Klara und die Sonne Elena Ferrante – Zufällige Erfindungen Yishai Sarid – Monster Carole Fives – Kleine Fluchten Rumena Buzarovska – Mein Mann Kinderbücher: Maria Isabel Sanchez Vergara – David Bowie (Little People, Big Dreams)„Lesemonat April 2021“ weiterlesen