– InternationalWomensDay –

#autorinnenschuber Ich wünsche allen Frauen einen wundervollen „Internationalen Frauentag“! Der Internationale Frauentag, Weltfrauentag, Frauenkampftag, Internationaler Frauenkampftag oder kurz Frauentag ist ein Welttag, der am 8. März begangen wird. Er entstand als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen sowie die Emanzipation von Arbeiterinnen und fand erstmals am 19. März 1911 statt. Seit 1921 wird er jährlich am 8. März gefeiert. Die Vereinten Nationen erkoren ihn„– InternationalWomensDay –“ weiterlesen

– Bobo Siebenschläfer –

Rowohlt Kinderbücher Das sind kurze und liebevolle Geschichten für zwischendurch. Der kleine Bobo hat immer sehr viel Spaß mit Mama, Papa und den Großeltern. Kurz und knackig. Besonders gut geeignet für kleine Menschen ab 1,5/2 Jahren. Nicht vergessen – immer schön langsam vorlesen!

– Alles, was geschieht, hat seinen Grund –

Arantza Portabales Von Lügen und Wahrheiten und Dingen, über die nie geredet wurde, die aber geschehen sind. Carmela „Alles, was geschieht, hat seinen Grund“ handelt von 4 Frauen deren Leben sich an einem Wendepunkt befinden. Pro Kapitel wechseln sich folgende Protagonistinnen ab: Marina: Sie wurde von ihrem Mann verlassen und beginnt ihren Kummer wie auch„– Alles, was geschieht, hat seinen Grund –“ weiterlesen

Gastartikel // Über Bücher zu bloggen bringt zwar kaum Geld, doch berufliche Chancen — Book Broker

„Bisher kann kein einziger Buchblogger von seiner Arbeit leben. Entwicklungen zu einer Monetarisierung von Literatur-Blogs oder Buch-Podcasts werden seit Jahren prognostiziert, sind jedoch nicht abzusehen.“ So formuliert Miriam Zeh das Fazit zur Litblog-Convention 2019 in Köln und trifft dabei einen Nerv. Während Influencer aus anderen Branchen bereits selbstständig tätig sind, ist dies den meisten BuchbloggerInnen […]„Gastartikel // Über Bücher zu bloggen bringt zwar kaum Geld, doch berufliche Chancen — Book Broker“ weiterlesen

– Verfall und Untergang –

Evelyn Waugh Passend zu unseren „Twenties“ haben wir in der Lesegruppe (#diogenesbacklistlesen/ Facebook) etwas aus den letzten 20er Jahren gelesen. Es wurden folgende Adjektive in den Diskussionsbeiträgen verwendet: skurril überdreht überspitzt aktuell sensationsgierig irre wie im Rausch satirisch absurd nüchtern abgebrüht versnobt selbstbezogen oberflächlich bissig Ich zitiere: „Satire auf den englischen Snobismus mit ernsten Einschüben.“„– Verfall und Untergang –“ weiterlesen

– Rückkehr nach Old Buckram –

Phillip Lewis Rückkehr nach Old Buckram ist ein ganz besonderes Buch. Sehr langsam führt der Autor den Leser an die Geschichte heran und offenbart erst zum Ende hin das Ausmaß des Familiendramas. Der Roman ist gefüllt mit der Liebe zu Literatur und zur Schriftstellerei. All dies erfahren wir durch die Lebensgeschichte des jungen Henry und„– Rückkehr nach Old Buckram –“ weiterlesen

– Wolfsinsel –

Lajla Rolstad Die depressive, norwegische Autorin Lajla Rolstadt überwintert auf einer einsamen Insel in Kanada, während sie auf Hütten aufpasst und die Wildnis direkt vor der Haustür hat – und das alles mutterseelenallein, bis auf ein paar Wölfe, die bei Ebbe hin und wieder auf die Insel kommen. Der nächste Laden ist eine Stunde Fußmarsch„– Wolfsinsel –“ weiterlesen