– Kurzes Buch über Tobias –

Jakob Nolte „Kurzes Buch über Tobias beschreibt in achtundvierzig Kapiteln das Leben des Schriftstellers, Pfarrers und Televangelisten Tobias Becker. Er wuchs in Niedersachsen auf und lebt in Berlin, spielt gern Tischtennis und wirkt Wunder. Auf einer Reise nach Belgrad verliebt er sich in einen Mann Namens Tobias und bekehrt sich zu Gott. Er wird Zeuge,„– Kurzes Buch über Tobias –“ weiterlesen

– Irgendwann wird es gut –

Joey Goebel Gestern wurde ich zufällig daran erinnert, dass ich „Irgendwann wird es gut“ von Joey Goebel noch nicht rezensiert habe. Schlimmes Versäumnis, denn ich liebe seine Bücher! Bis heute sind mir Opal und Ember aus „Freaks“  (Originalausgabe: The Anomalies) im Gedächtnis geblieben – es war das erste Buch des Autors, welches ich gelesen habe.„– Irgendwann wird es gut –“ weiterlesen

– Wenn die Nacht am stillsten ist –

Arezu Weitholz Die Geschichte einer Trennung… Anna, Musikjournalistin in einer Hamburger Redaktion, sitzt am Bett ihres Exfreundes und Kollegen Ludwig, der nach einem Suizidversuch mit Tabletten bewusstlos ist. Dies ist die Ausgangssituation einer Geschichte, die eine Art Abgesang auf eine Beziehung ist. Anna erzählt Ludwig ihre Lebensgeschichte und all die Dinge, die sie aus Angst„– Wenn die Nacht am stillsten ist –“ weiterlesen

– Zeit der Wildschweine –

Kai Wieland Gekauft! – Kommentierte ich. Kai Wieland hatte gerade in der Livesendung mit @literarischernerd aus seinem neuen Buch „Zeit der Wildschweine“ vorgelesen und es kam bereits im ersten Kapitel eine Erwähnung von James McAvoy in dem Film Abbitte…das war der Moment, als mein Interesse geweckt war und ich das Buch lesen wollte. Gesagt, getan.„– Zeit der Wildschweine –“ weiterlesen