– Eine Liebe in Neapel –

Heddi Goodrich

ABGEBROCHEN

Am Anfang war ich total motiviert und wollte es unbedingt lesen. Der Klappentext ließ mich aufhorchen und ich habe mich wirklich angesprochen gefühlt.

Umso enttäuschter bin ich jetzt, da ich einfach überhaupt keine Lust mehr habe weiterzulesen. Die Geschichte ödet mich richtig an. Es wird beschrieben, erzählt, gesagt, diskutiert und und und…aber es passiert eigentlich nichts.

Diese angeblich großartige Liebesgeschichte wird durch die Ich-Erzählerin Heddi erzählt und immer mal wieder gibt es zwischendrin dann den aktuellen E-Mail-Verkehr zwischen ihr und Pietro aus der Gegenwart. Man liest also heraus, dass es einen Bruch zwischen beiden gab.

Allerdings verlässt mich leider das Interesse an den genauen Umständen auf Grund der vielen Beschreibungen der Wohnungen, des Vesuvs, des spanischen Viertels, Neapels und was weiß ich noch alles…

…okay – ich bin ein wenig zynisch, aber ich habe nichts gegen eine gut erzählte Liebesgeschichte.

Diese finde ich hier persönlich nicht. 

Ich habe das Lesezeichen im Buch gelassen. Bis Seite 310 von 540 habe ich es geschafft. Vielleicht finde ich noch einmal die Motivation es zu Ende zu bringen. Ich glaube aber eher nicht.

Veröffentlicht von booksandtwins

Books/ Twinmom/ Reader/ Writer There's just parts of me that you can't have. No-one can.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: