– Nur hier sind wir einzigartig –

Christine Avel

Eigentlich hätte -Nur hier sind wir einzigartig- von Christine Avel perfekt als Strandlektüre gepasst, aber insbesondere weil die Tage immer kälter werden, habe ich mich in dieses Setting hineingeträumt.

Es geht um Niso, Evi und Zac. Sie sind die Kinder der Archäologen, welche sich jährlich auf einer griechischen Insel (vermutlich Kreta) einfinden.

Während die Eltern ehrgeizig mit den Ausgrabungen beschäftigt sind und auf die Suche nach besonderen Fundstücken gehen, bleiben ihre Kinder völlig unter sich.

Es sind Tage unvergleichbarer Freiheit, die sie am Meer verbringen oder mit Abenteuern in der Natur.

Auch die Kinder eines nahegelegenen Dorfes gehören zu dieser besonderen Clique dazu.

Nicht immer chronologisch ist es dennoch ein Coming of Age Roman, der eine Zeit beschreibt, in der man entspannt die Sonne genießt und die Zukunft noch in weiter Ferne liegt.

Ich kann nur erahnen wie sich das Buch im französischen Original liest, aber eines muss ich hier mehr als deutlich hervorheben: Christine Ammann hat hier meisterhaft übersetzt. Mit einer poetischen Leichtigkeit, die diesen Zauber der unbeschwerten Kindheitssommer einfängt und einen Sonne, Sand und Meer auf der Haut spüren lässt.

Melancholisch, atmosphärisch und nachdenklich.

Veröffentlicht von booksandtwins

Books/ Twinmom/ Reader/ Writer There's just parts of me that you can't have. No-one can.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: