– Die Unschärfe der Welt –

Iris Wolff

Zuallererst kann und muss ich empfehlen „Die Unschärfe der Welt“ langsam zu lesen.

Dieser Roman braucht Zeit um dieser gefühlvollen Sprache und der originellen Erzählweise den Raum zu geben, die er verdient. Hier sitzt jeder Satz, die Formulierungen sind intensiv. Ein literarischer Genuss.

Es ist die Geschichte mehrerer Generationen einer Familie. Episodenhaft erzählen diese Menschen im rumänischen Banat über politische Strukturen, Heimat, Familienfeste, Diktatur, Flucht und Heimkehren.

Feinsinnig verwebt Iris Wolff die Fäden in diesem Roman, die immer wieder zu Samuel führen und so seine Geschichte erzählen, ohne dass er je selbst zu Wort kommt.

Ein lyrischer Reichtum auf vergleichsweise wenig Seiten. Leise, berührend und warmherzig.

Ganz klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht von booksandtwins

Books/ Twinmom/ Reader/ Writer There's just parts of me that you can't have. No-one can.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: